Page 21 - unsere brücke / Juni bis Dezember 2023
P. 21

 Für Sr. Michaela hat das Wort „Gemeinschaft“ noch eine weitere Bedeutung: Die Berufung in die Nachfolge Jesu als Ordensfrau, die sie nun fast 60 Jahre lebt, ist fest verbunden mit dem Leben in einer Gemeinschaft.
Die Gründerin ihres Ordens der Schwestern vom Guten Hirten, die Hl. Maria Eufrasia Pelletier (1796-1868), hat in der damaligen Zeit von der ersten Niederlassung, dem heutigen Mutterhaus in Angers/ Frankreich, die Schwestern in kleinen Gruppen in alle Erdteile, woher ein Hilferuf kam, zu Neugründungen gesandt., um sich dort vor allem für Menschen am Rande der Gesellschaft und für Jugendliche einzu- setzen.
Gerade in dieser oft schwierigen Aufgabe war für die Schwestern die Gemeinschaft eine Stütze auf dem Weg, die ihnen die Kraft gab, den Menschen menschlich zu begegnen.
So schreibt die Ordensgründerin damals in ihren Briefen an die Schwestern:„Wie sehr empfehle ich euch die Einheit untereinander und die Verbundenheit mit allen unseren Gemeinschaften. Seid nicht gleichgültig ihrem Glück und ihrem Leid gegenüber. Liebt einander, helft einander jederzeit und ihr werdet Wunder wirken.“ - Ein Auf- trag, der auch in der heutigen Zeit Gültigkeit hat.
Sr. Michaela lebt gerne bei uns in der Hausgemeinschaft. Von unserer Seite danken wir ihr für das freundliche Miteinander und für all die guten Werke, die sie tut und die für alle sichtbar sind: von der Pflege des Gartens, der Dekoration der Tische mit Blumen, der Dienste in der Sakristei usw. Wir wissen dies alles sehr zu schätzen und wünschen Sr. Michaela weiterhin einen guten Aufenthalt bei uns im Haus.
19
 




























































































   19   20   21   22   23